Aktive Tuning Module Universell

Nubert Aktive Tuning Module

Klangtuner für Ihre Lautsprecher

Aktive Tuning Module (ATM) aktivieren ungenutzte Reserven in der Tiefton-Wiedergabe und ermöglichen zudem eine präzise Klangregelung im Bass-, Mitten- und Höhenbereich.
Mit nur zwei Universal-Modulen – dem ATM Kompaktbox und dem ATM Standbox – haben Sie die Möglichkeit, nicht nur Nubert Lautsprecher, sondern auch Boxen anderer Hersteller optimieren! Ebenso können Verstärker und Zuspieler beliebiger Fabrikate verwendet werden, solange sie die weiter unten geschilderten Anschlussmöglichkeiten aufweisen.

Installation eines Aktiven Tuning Moduls
Aktive Tuning Module können auf zwei Arten in eine moderne Wiedergabekette eingebunden werden: entweder zwischen Zuspieler und Verstärker oder zwischen Vorstufe und Endstufe. Die erste Variante funktioniert nahezu überall, solange Verstärker und Player über analoge Cinch-Eingänge respektive -Ausgänge verfügen. Auf diese Weise lassen sich je nach ATM-Version bis zu drei Quellgeräte verbinden (ATM nuBox: ein Zuspieler) und über einen Drehwahlschalter am Modul selektieren.
Die zweite Verbindungsart ist besonders für Stereoanlagen gedacht, bei denen separate Vor- und Endstufen zum Einsatz kommen. Manche Vollverstärker, die sich intern „auftrennen“ lassen beziehungsweise über Monitor-Eingänge verfügen, eignen sich ebenfalls für diese Anschlussvariante. Bitte beachten Sie: Diese Art Vollverstärker wird immer seltener angeboten; entsprechend ausgestattete AV-Receiver sind nahezu völlig vom Markt verschwunden.
Sollten Sie über eine hochintegrierte Anlage wie einen Netzwerk-Receiver ohne entsprechende Anschlüsse verfügen oder Zuspieler nutzen, die ausschließlich digitale Ausgänge bieten, können Sie an diesen kein ATM betreiben!
Ebenso wenig lassen sich Aktive Tuning Module an die Lautsprecherausgänge eines Verstärkers anschließen.
Bitte konsultieren Sie bei Interesse am besten unser Beratungs-Team, um die für Ihr System optimale Anschlussart zu ermitteln!