Gästebuch

Seite: 1 von 225
12.05.2021
Michael Geide aus Rottenburg am Neckar schrieb:
NuSub XW-900 und Nuvero 3? Warum denn gleich so ;-)

Seit nunmehr 2 Monaten habe ich den XW-900 im Einsatz und denke, es wird Zeit, ein paar Sätze darüber zu schreiben.

Zuvor möchte ich den interessierten Leser noch wissen lassen, dass ich seit über 20 Jahren mich mit dem Hobby des Boxenbaus beschäftige. Mein Hauptaugenmerk lag dabei seit jeher darin, Stereolautsprecher zu bauen, die ohne Subwoofer auskommen, aber trotzdem tief und gleichzeitig akkurat spielen.
Als ich mich aber irgendwann satt gesehen habe an meinen Lautsprechern musste was neues her. Leider habe ich aktuell wenig Zeit dafür, so kam Nubert ins Spiel.

Nun denn ...

Der XW-900 spielt bei mir zusammen mit einem Paar Nuvero 3 als Ersatz für meine ursprünglichen Nuvero 110, die, wie meine alten Selbstbauboxen auch, leider keine Chance hatten gegen mein Wohnzimmer mit Erker und offener Anbindung an Essbereich und Küche. Egal welche Kombination aus Aufstellort und Hörplatz, ich habe keine Möglichkeit gefunden, die hervorragenden Qualitäten der 110er am Hörplatz zu genießen. Wie so oft stören Raummoden und stehende Wellen den Bass. In meinem Fall so, dass von 40 bis 55 Hz die Absenkung weit über 10db unter dem Rest lag, von 44 - 50 Hz war sogar rein gar nichts zu hören.
Mit einem 110er, zum provisorischen Subwoofer umfunktioniert, habe ich zwar einen guten Ort zur Bassproduktion gefunden (und darüber hinaus festgestellt, über welch ein unglaubliches Tiefbasspotenzial die 110er doch verfügen), leider war das aber dann ein gänzlich ungeeigneter Platz für die eigentliche Stereoaufstellung, nämlich etwa 1m hinter der gedachten Linie zwischen den Stereolautsprechern und somit hinter dem Fernsehboard. Eine Zeit lang habe ich noch überlegt, zusätzlich zu den 110ern einen Subwoofer zu betreiben. Aber mir diese tollen Lautsprecher in den Wohnraum zu stellen, nur um sie anschließend zu kastrieren, hat für mich keinen Sinn gemacht. Also wechselten die 110er den Besitzer, was mich trotz einem halben Jahr Klangfrust sehr geschmerzt hat. Diese überaus eleganten, zeitlos schönen und gleichzeitig verblüffend potenten Lautsprecher abzugeben bereitet mir heute dennoch Unbehagen.

Ich weiß, das alles hatte bis jetzt nicht viel mit dem XW-900 zu tun, aber einfach zu schreiben, die 110er hätten es nicht gebracht, war mir zu plump.

Somit musste ich als bekennender Subwoofer-Verächter neue Wege gehen und es kam die oben genannte Sub/Sat-Kombi zustande, die ehrlich gesagt, nicht so einfach aufeinander abzustimmen war, wie ich mir das ausgemalt hatte.

Nun, da das aber erledigt ist, erfreue ich mich jeden Tag an meinem nun tollen Sound, der allerdings ohne die X-Room-Calibration so nicht zustande gekommen wäre. In Zusammenarbeit mit dem Aufstellort bewirkt dieses Werkzeug, dass ich nun ab 20 Hz einen nahezu linearen Frequenzgang habe. Und egal ob rockig trockene Kick-Bässe, lang gezogene tiefe Bässe (Imagine Dragons - Bad Liar) oder Filmeffekte, alles passt auf den Punkt genau und bietet eine Akkuratesse, die ich im Bassbereich nicht für möglich gehalten habe.
Gerade weil die 110er "unten herum" schon ausreichend waren, hätte wahrscheinlich auch der XW-700 gereicht. Aber da ich doch mal gerne etwas aufdrehe, und dazu laden die Nuvero 3 geradezu ein, wollte ich den Sub nicht ständig an die Grenze fahren. Und gerade in Anbetracht dessen, dass raumbedingte Basslöcher durch die Raumkorrektur mit purer Leistung aufgefüllt werden (müssen), scheint mir die Leistungsreserve eines XW-900 sinnvoll.

Ein i-Tüpfelchen wäre die Möglichkeit, den Equalizer für die Raumkorrektur auch manuell zu verändern. Ganz so wie bei den ehemaligen DSP-Subwoofern.
Als einzig echten negativen Kritikpunkt würde ich die fehlende stufenlose Phasenlage nennen.

Was gibt es noch zu sagen?
Für die absoluten Puristen sei vielleicht noch erwähnt, dass selbst bei enormen Pegeln keine Nebengeräusche zu vernehmen sind. Von dieser Befürchtung und Erfahrung anderer lese ich des öfteren in Verbindung mit dem Downfire-Prinzip. Warum, keine Ahnung, hier ist jedenfalls alles top.

Dann würde ich noch gerne anerkennend los werden, dass mein "2. Wahl Subwoofer" absolut mängelfrei ist, genauso wie es die "2. Wahl Nuvero 110" waren. Schon das allein spricht für die absolute Professionalität der Marke Nubert.

So, nun hoffe ich, noch lange Freude an dem Subwoofer zu haben.
08.05.2021
Pierre aus Truchtlaching schrieb:
Hallo und Servus nubert-Team,

hab mir nach längerer Überlegung das Nubert ATM Standbox Aktiv Tuning Modul endlich heim geholt.
Kurz zu meiner Anlage: DIY Thel-Endstufe mit DIY Vorverstärker, CD/DAC/Kopfhörer-Vorverstärker und Phono-Vorverstärker von ProJect, Plattenspieler von AudioTechnica LP-7, Tape-Deck ONKYO Integra TA-2750, Mini-Disc Player Sony MDS-J 920 QS und die Lautsprecher ebenso DIY mit Autolautsprechern von Polk-Audio MB6513 oder so...und einen 30iger Subwoofer DIY mit Mivoc und Wyntec Mono-Endstufe (das Ding spielt echt bis weit unter 20 Herz...) jedenfalls kann man mit dieser Kombi schon super Musik hören.
Nun zu Eurem Gerät...na ja 295 € ist ein guter Preis aber doch auch nicht gerade günstig.
Bei Euch bestellt, innerhalb 3 Tagen war das Teil da, sauber in einem Hartschalen-Koffer eingepackt...erst nach ein paar Tagen endlich Zeit zum anschließen gehabt...erster Probelauf mit Test-CD...ääähm...was nu los...HAALLOOO...hier in Bayern würde man nun sagen...Ja leck mi am Oa...(sch)...was geht denn nu ab...ich schalt den Subwoofer ab..des gibts ja nicht...kommt das aus meinen Boxen raus...??? Ungläubiges Staunen...jaa liebe Leute diese kleine Box hat wahrlich magische (ja ich weiß sowas gibt es wohl nicht...) Kräfte.
Also was da an Klarheit und Substanz aus den Boxen kommt ist der Hammer, als wenn Jemand den Vorhang weg gezogen hat. Unglaublich...!!!
Also ein großes Danke an Euch und ich geb das Gerätchen nie mehr her...meine volle Empfehlung an alle die ihre Boxen-Schätzchen weiter genießen wollen, holt Euch dieses mega Preis-/Leistungshighlight unbedingt in Euer Musikzimmer, es lohnt sich...versprochen.
Und Ihr, Ja Ihr das nubert-Team...alles richtig gemacht bitte weiter so...vielleicht kommt ja doch noch das eine oder andere von Euch in mein trautes (Musik-)Heim...

Viele highfidele Grüße aus dem Chiemgau am Chiemsee
Pierre Schmidbauer
07.05.2021
G.Köhler aus Brandenburg schrieb:
Ich habe mein Heimkino Aufgelöst mit 11 boxen von Nubert (Nuline 122 plus Center ,4 Atmos nuline WS 14 Subwoofer und und und .Da wir nun in eine Wohnung ziehen und nicht mehr in den Genuss kommen diese tollen Boxen zu genießen (Heimkinoraum)und alles verkauft haben ,entschied ich mich bei Nubert anzurufen und uns beraten zu lassen und was soll ich sagen Herr Schneider hat nach meiner Anfrage zu den Nuvero 140 eine Beratung gegeben der wir nicht wiederstehen konnten .In Verbindung mit Musical Fidelity M6si ein Traum vom feinsten .Der Bass muss erst noch gebändigt werden ,aber das bekommen wir hin .(oder die Nachbarn schmeißen uns wieder Raus ) Ganz lieben Dank für solch tolle Boxen und den super Service von Nubert .LG Familie Köhler
05.05.2021
Jens Niemann aus Glinde schrieb:
Liebes Nubert-Team.

ich wollte einfach mal Danke sagen für euren perfekten Service.
Wirklich ein Vorbild an dem sich viele andere Firmen Beispiel nehmen sollten.

LG
Jens Niemann
01.05.2021
Hans-Juergen Tahn aus Deutschland schrieb:
Ich habe 2013 den Subwoofer AW933 gekauft. Vor 2 Monaten begann der Woofer an zu brummen und zu knacken. Nach Telefonat wurde mir ein Karton für den Versand zur Reperatur zugesendet. Für die Reperatur und Versand wurde mir eine wirklich fairer Preis genannt. Die Abwicklung war schnell, fantastisch und der Kontakt sehr freundlich. Ich bin froh das ich Nubertlautsprecher besitze - Spitzenklang und--- Spitzenservice! Macht weiter so! Danke Nubert
01.05.2021
Christian Holzapfel aus Karlsruhe schrieb:
Nuline 284 mit Yamaha R-N803D

Liebes Nubert-Team,

im Januar hatte ich mir die NuLine 264 nach dem Motto „So viel wie nötig, so klein wie möglich“ bestellt. Doch im Hörtest zu Hause hatte ich den Eindruck, dass die Lautsprecher in meiner Umgebung doch zu klein und schwach sind. Zu gerne wäre ich nach Schwäbisch Gmünd gefahren um das Versenden der super schweren Boxen zu sparen. Aber nach einer Top Beratung, einem völlig unkomplizierten und schnellem Umtausch, habe ich die NuLine 284 in Empfang genommen. Nach Empfehlung von Nubert war auch ein neuer Verstärker Yamaha R-N803D dabei. Das alles hat dann doch ein ungeplantes, deutliches Loch in Kasse gerissen, aber es hat sich extrem gelohnt. Jeden Tag höre ich begeistert Musik und freue mich über meine Investition.

Überrascht war ich vor allem über den klaren und präzisen Klang, es ist eine wahre Freude. Es macht auch für mich kaum einen Unterschied, ob ich leiser oder lauter Musik höre. Wobei ich unter laut auch nur etwa an der Schwelle von Zimmerlautstärke meine. Laut kommt keine weitere Qualität dazu. Es ist auch relativ leise schon alles da. Die Nachbarn freut‘s.

Ich höre, da eine andere Aufstellung nicht möglich ist, oft im 90° Winkel Musik. Im optimalen Dreieck ist es natürlich etwas besser, aber die NuLines sind auch sehr gut, wenn die Hörposition nicht optimal ist. Das muss auch so sein, finde ich. Man kann nicht immer optimal sitzen.

Für ein realistisches Live Feeling ist eine gute Bassqualität notwendig. Man spürt, dass die Boxen das grundsätzlich sehr gut können. In meinem durch die viele Einrichtung sehr gedämpften Zimmer ist es vielleicht doch erschwert. Ich habe den Bassregler meistens um die Hälfte erhöht. Vielleicht ist irgendwann das ATM-Modul sinnvoll.

Ich höre immer Spotify. Da gab es mit den NuLines einige Überraschungen. Eine meine Lieblingsplatten Robbie Williams „Live in Knebworth“ klingt irgendwie total matschig. Das ist mir mit den alten Boxen gar nicht aufgefallen. Wahrscheinlich ist die Liveaufnahme doch zu schlecht. Ich höre sie leider kaum noch. Es macht einfach keinen Spaß mehr. Dafür höre ich unheimlich gerne Dire Straits „Alchemy“. Die Klarheit der Gitarren ist mit den NuLines eine wahre Freude, jedesmal.

Auch überrascht mich, dass die Platte Supertramp „Crime oft he Century“ bei Spotify und Deezer völlig unterschiedlich klingt. Bei Deezer ist die Singstimme nicht wieder zu erkennen. Ich habe zum Thema Streamingdienste auf der Homepage von Nubert leider nichts gefunden. Und auch sonst wenig. Ist die Übertragung von Spotify für die NuLines zu schlecht? Sollte ich doch auf CD umstellen? Ich möchte aber Spotify nicht mehr missen. Fragen gehören nicht ins Gästebuch, aber vielleicht ist das Thema doch allgemeingültig und Ihr könnt dazu einmal etwas für Laien verständliches auf Eure Homepage stellen.


Herzlichen Dank und viele Grüße von einem rundum glücklichen Kunden.
27.04.2021
Sven W. aus Moosburg schrieb:
Ihr habt es wieder getan!
Am Sonntag Abend habe ich 2 nuPro X-4000 RC bestellt und am Dienstag Mittag ware die schon da. Das ist jetzt nicht mein erstes Nubert Produkt, aber es erstaunt mich immer wieder wie schnell Ihr seid...dabei habe ich gar kein Nubert Prime

Die X-4000 RC ersetzen meine A-200 am Schreibtisch.
Die A-200 waren schon sehr gut aber bei höheren Lautsärken haben sie im Bass etwas geschwächelt. Das ist aber Jammern auf sehr hohem Niveau das möchte ich betonten.
Zunächst wollte ich eigentlich "nur" einen Sub dazustellen, aber wohin damit das war das eigentliche Problem.
Also wurden es die X4000 RC nicht zuletzt nach all den exzellenten Reviews und Kommentaren die ich so im Vorfeld gelesen habe.
Zugegeben sie sind alles andere als billig und viele werden sagen: "1800 Euro als Speaker für den Schreibtisch spinnst Du?" Ja, ein wenig schon, aber für mich JEDEN Cent Wert und man lebt nur einmal.
Also wenn das hier jemand liest der sich mit dem Gedanken rumschlägt soll ich oder soll ich nicht?
Nicht lange überlegen, zuschlagen die Boxen übertreffen jede Erwartung
21.04.2021
McBrandy schrieb:
Nubert Subwoofer XW-1200.

Wow, ist das ein Brocken. Aber für diese Leistungsdaten doch noch relativ klein. Downfire statt Frontfire. Aber ich muss sagen, das "Ding" macht was es soll. Druck! Nicht zu viel und nicht zu wenig. Die vielen Einstellungen kann man einfach per App ändern, was schon mal ein großer Vorteil seines Vorgänger ist.
Kann er auch Musik? Ja, kann er! Er unterstützt sehr gut die Front-Lautsprecher bei mir und harmonisiert hervorragend mit diesen! Nicht aufdringlich, aber mit Nachdruck! Er ist schnell und macht bei jeder Musikrichtung das was er soll. Ich kann bisher keine Nachteile erkennen. Man kann ihn per Cinch oder wireless ins Surroundsystem einbinden.
Wirklich ein sehr schönes Produkt. Evtl wäre weitere Gehäusefarben praktisch, z.B. Rubinrot für die NuVeros oder Nussbaum für die NuLines. Aber das wäre das i-Tüpfelchen auf dem Ganzen. ;-)
20.04.2021
H. Winz aus Deutschland schrieb:
Nach intensiver Suche gute Boxen für mein LAP-Top zu finden bin ich dank eines Tips auf die Firma Nubert gestoßen. Habe mich dann für die A-125 entschieden und bin sehr zufrieden mit den Boxen. Freitags bestellt und Dienstag geliefert. Besser gehts nicht!
16.04.2021
crz aus Deutschland schrieb:
Nach einigen Jahren des Lautsprecherselbstbaus (VISATON VIB und Concorde light) bin ich nach einem Umzug bei der Fa. Nubert gelandet und besitze inzwischen fünf Paare aus nuBox Reihe, die ich allesamt empfehlen kann. Besonders hervorheben möchte ich die nuBox 513, die sowohl klanglich wie auch optisch ein besonderes Highlight des aktuellen Programms ist. An der Fa. Nubert schätze ich die technisch/wissenschaftliche Herangehensweise an das Thema "Was macht gute Lautsprecher/guten Klang aus?". Weiter so!
16.04.2021
behe aus Mönchengladbach schrieb:
Ich schließe mich den begeisterten Kommentaren in Allem an! Volle Punktzahl! Eine tolle Soundbar!
Besonders die Spracheinstellung sorgt dafür, im Fernsehen nuschelnde Schauspieler zu verstehen!!!
Einziges Manko: sie ist schon ein Klotz im Wohnzimmer!
14.04.2021
Manfred Franke-Bartsch aus Schleswig Holstein schrieb:
nuPro X-400 RC, in Kürze kommt dazu der nu Sub XW-700, betrieben am Windows-PC

Ich habe noch niemals im Leben so viel Geld für Lautsprecher ausgegeben. Ich habe aber auch noch niemals im Leben im häuslichen Umfeld einen derartigen Sound in den Ohren gehabt.

Mehrfache Schauer über dem Rücken und Gänsehaut inbegriffen!

13.04.2021
Michael Rohloff aus Bonn schrieb:
NuLine 24 (RG-3-21-15919)
Im Zusammenspiel mit einem Audioblock CVR 200 wunderbarer Klang trotz geringer Abmessungen, ich brauche gar keine großen Standlautsprecher mehr! Bei Verwendung der Dipol-Hochtöner sehr klares und frisches Klangbild. Wir haben unsere Bose-Soundbar abgeschafft und gegen die kleinen NuLine 24 getauscht und dies nicht bereut. Auch die Bässe kommen gut rüber, sodass ich die urprüngliche Option eines ergänzenden Subwoofers zugunsten der Nachbarn nicht mehr weiterverfolge. Die Anschaffung war eine gute Wahl.
12.04.2021
Fabian Germes aus NRW, 47877 Willich schrieb:
Betrifft Bewertung ATM für Standboxen (Bestellung 616192)
Liebes Nubert-Team, ich habe am 05.04. kurzentschlossen ein ATL für Standboxen bestellt und am 08.04. konnte ich es schon zwischen Vor- und Endstufe meines NAD 375BEE Verstärkers einbinden.
Wow... Mehr und ganz anders als ich es erwartet habe. Ich dachte ich hole das Ding um den Bass ein wenig zurückzunehmen, da aufgrund des nahen Standes zur Wand eher ein brummender und zum Dröhnen neigender Match zu hören ist. Echt ärgerlich, weil ich vernünftigen Sound bei familienkompatibler Zimmerlautstärke suche und da fehlt es ja meist genau an Bass (früher gab es Loudness-Schalter). Am Verstärker den Bass rausdrehen hört sich einfach nur nach Kastration der Boxen an. Nun soll es der Wunderkasten richten. Und er richtet meine Heco Celan GT 702... Wunder 1: selbst in neutraler 12h Stellung des Bassregler ist das Brummen weg. Also rauf mit dem Bass und nicht runter. Wunder 2: Bass auf 3h und Höhen auf 1h und auf einmal ist da diese Räumlichkeit... Als ob die ganze Zeit vorher Watte in den Boxen gesteckt hätte... Ich bin begeistert.
Potentiell Interessierten sei gesagt, dass das Ganze aber keinesfalls ein Ersatz für einen Sub ist. Hier wird mit dem Florett gekämpft und nicht mit der Streitaxt. Für Stereo perfekt. Danke für so ein tolles Produkt!
Liebe Grüße
Fabian Germes
08.04.2021
Brodi S. aus Sachsen schrieb:
ATM - der sechste Stern für die nuLine 284

Die nuline 284 sind zweifelsfrei schon sehr gute Boxen. In ihnen steckt aber noch wesentlich mehr Potential, als sich vermuten lässt. Ich hätte nicht geglaubt, dass sich mit dem ATM-Kästchen eine derartige Performance-Steigerung erreichen lässt. Mehr Tiefgang und m.E. eine verbesserte Bühnendarstellung waren das Resultat, nachdem ich die Bässe und Mitten über das Modul etwas angehoben hatte.
Für knapp 300 Euro hebt man die nuline 284 in eine eindeutig hörbar höhere Preisklasse und eine ganze Portion mehr Hörspaß gibt es gratis dazu.
Wieder ein Produkt aus dem Hause Nubert, bei dem man kein Haar in der Suppe findet.
07.04.2021
Harald Rissewyck aus Krefeld schrieb:
hallo allerseits,
ich hab seit tagen mir die nupro as 3500er soundbox von euch gegönnt und bin sehr zu frieden.
bei so kleinen lautspecher so ein guter klang, hab ich kaum für möglich gehalten.
sehr sauber und natürlicher klang, auch mit der klangreglung kann man sehr gute ergebnisse erziehlen.
der eingebaute verstärker mit den lautsprecher und dazu die gute verarbeitung ist sein preis mehr als wert. das ist wohl kaum zu überbieten.
für mein wohnraum von 24m² ist sie voll ausreichend und für tv-liebhaber voll zu empfehlen.
grüße aus krefeld
07.04.2021
Max Hammerschmidt aus Heilsbronn schrieb:
Dass ich so schnell wieder ins Gästebuch schreibe hätte ich nicht gedacht. Aber ich muss einfach meine ganz, ganz gute Erfahrung mit der Kunden – Hotline, hier ins Gästebuch schreiben. Ich hatte ein Problem mit dem DAB+Tuner und der nuPro AS 3500. Jedes Mal wenn ich die AS 3500 einschaltete hatte ich kein Sendesignal mehr. Nachdem der sehr geduldige Hotline – Mann mit mir viele Möglichkeiten der Fehlersuch durchgegangen ist und dann in der Entwicklungsabteilung bei Nubert anrief war der Fehler schnell gefunden, meine DAB+ Antenne stand zu nah an der Soundbase. Das Bluetooths – Signal der AS 3500 störte die Antenne der Art, dass ich keinen Empfang hatte. Die Antenne weiter weg gestellt und das Problem war gelöst. Wie so oft im Leben „Kleine Ursache große Wirkung“. Auch ich bin jetzt von der Nubert – Hotline begeistert, wie so viele vor mir auch.
06.04.2021
C.Evers aus München schrieb:
nuBox A-125, Teil2 ( Nachtrag )

Freue mich jeden Nachmittag darauf, die Boxen mit alten Klassikern zu füttern! :-)

Zum ausführlichen Testen der Boxen ( als kraftvolles Hifi-Paar bei einem ca 23m2 großem Wohnzimmer und doppelter Zimmerlautstärke ) dienten mir die alten Alben von Pink Floyd. Natürlich in Flac-Qualität, wobei Phono und CD - Format ( je nach Qualität des Abspielgerätes bzw. des Sound-Chips ) auch grandios klingen.

Und das bringt es auf den Punkt, den auch noch einmal erwähnen möchte, weil viele User immer noch nicht wissen, wie entscheidend die Qualität des Ausgabeformates ist (ob digital oder Analog).

Und auch hier trifft der Slogan "Ehrliche Lautsprecher" zu. Schlechte MP3 - Qualitäten werden gnadenlos aufgezeigt :-) Sowie schlechte Soundkarten vom Pc, oder Tablets, die direkt an die Boxen via Chinch verbunden sind. Unbedingt eine gute externe Soundkarte zwischenschalten, oder sonstige gute Hardware verwenden! Bei direktem Streaming übers Netz und Übertragung per Bluetooth sind sind die meisten Anbieter mit bestem Audioformat ausgestattet. Es gibt aber auch schlechten Sound übers Netz, gerade auf Video-Portalen.

Wenn man jetzt herkömmliche PC-Speaker nutzte, die einem einen akzeptablen "Standart-Brei" präsentierten, der ist erstmal vor dem Kopf gestoßen und fragt sich, warum diese hochwertigen Boxen so mies klingen. Im schlimmsten Falle werden sie dann einfach zurückgeschickt.

Ein weiterer Punkt, warum "Ehrliche Lautsprecher" für mich zutrifft, liegt am direkten, "trockenem" jedoch warmen neutralem Sound (Grundeinstellung ohne Music-Button), der mir anfangs doch ein wenig zu basslastig war (aber das ist subjektiv), jedoch durch die richtige Positionierung und ein halbes Schließen des Bassreflexrohres gelöst wurde. Nun dröhnt der Bass nicht mehr in meinen 4 Wänden, hat aber an Punch und Power nicht verloren.

Ich grinse jedes Mal, wenn ich die Music bei doppelter Zimmerlautstärke höre und weiß, dass noch mehr Potenzial vorhanden wäre, wenn ich lauter hören wollte :-)

Die kleinen machen das mit!

Auch lösen die Boxen noch um einiges mehr Detailreichtum heraus, als es meine zuvorigen Monitorboxen schafften...doch bis dahin wusste ich ja noch nicht, dass noch mehr an Soundtiefe möglich ist :-) Sie sind damit sogar als analytische Abhöre für eigene Aufnahmen hervorragend geeignet.

Ob Jazz, Klassik, Rock etc., alle Musikarten werden direkt und unverfälscht ( keine künstliche Höhen und Tiefen ) in einem sehr breitem Stereobild dargestellt. Die Tiefe und Bühne kann man mit der Music-Taste noch mal um einiges erweitern, was bei Klassik und einigen Progressiv- Richtungen gigantisch klingt, aber nicht immer passt!

Es wird dann leicht undifferenzierter im Klangbild und die Höhnen werden hier dann noch mal gut angehoben, was mal sehr fein ist und mal nicht so passt.

Und für alle, die einen Graphik - EQ, zwecks persönlichem Klangbild vermissen:

Viele Software Music-Player haben einen Eq für verschieden Musikrichtungen. Und es gäbe Soundkarten, oder DACˋs mit Drehreglern.

Habe so sämtliche Einstellung im Normalmodus der Boxen ausgetestet und bin begeistert, was für einen Frequenzbereich die Lautsprecher abdecken können und wie pegelfest (verzerrungsfrei) sie jene Frequenzen erklingen lassen.

Ihr seht, ich nutzte sie als hochwertige Hifi-Boxen in einer kleinen Wohnung, mit einer sehr schlechten Raum-Beschaffenheit, die ich aber durch das halbe Verschließen des Bassrefelxrohres mit etwas aufgerolltem Stoff (eine dünne Socke würde auch funktionieren) gelöst habe.

Flime:

Was will man mehr! Deutlich klares und sehr, sehr breites Klangbild! Bin aber auch froh, dass sie nicht noch mehr Rums abgeben ( wenn gebraucht ) und ich keine Sub-Woofer besitze :-)


Da jede Box immer eine eigene Färbung mit sich bringt und jeder User eine andere Beschaffenheit des Gehörs aufweist, sowie er eigene Vorlieben des Klangcharakters hat, wird der Klang auch immer subjektiv bleiben. Mir hat der "neutrale" Sound von Anfang an gefallen. Doch für Leute, die von "überbetonten" und sehr "höhenlastigen" Boxen nun auf diese wechseln, die brauchen vielleicht ein paar Tage an Umgewöhnung. Denn der Einfluss an das zuvorige, gewöhnte Klangbild ist nicht außer Acht zu lassen!

Monitor-Boxen z.B. klingen auch erst nach mehreren Tagen intensiven Hörens gut. Bei mir klingen wirklich gute Boxen erst nach einiger Zeit gut...und dann beginnt das richtige Staunen :-)

Verarbeitungsqualität/ Funktionsumfang/ Potenzial und Klang / Preis-Leistung:

Volle Punktzahl und noch einen oben drauf!

Vielen Dank noch mal an das gesamte Nubert-Team, für die Realisierung und die Freude, die ich durch diese Wunderboxen erhalten habe!

C.Evers
02.04.2021
C. Evers aus München schrieb:
Einen herzlichen Dank für die Realisierung!!!

Ein Masterpiece!

Und meine damit die nuBox a-125, die ich nun nach knapp einer Woche Testphase in mein Herz geschlossen habe. Ich staune immer noch über die Preis-Leistung und was einem da an Sound - und Verarbeitungsqualität geboten wird!

Werde im Forum noch näher darauf eingehen. Würde für einen Eintrag in das Gästebuch sonst zu lange werden.

Bin auf jeden Fall froh, mich für Euch entschieden zu habe! Nicht nur, weil Ihr das Know-How habt, sondern mich auch Eure Firmenpolitik überzeugt!

Als mittlerweile doch sehr gewissenhafter Mensch, kann ich mir kein High- End - Gerät mehr in die Wohnung stellen, welches in Fernost unter leidvollen Bedingungen für Mensch und Natur gefertigt wurde.

Schön ist es doch, dass man als Endverbraucher immerhin noch einen Einfluss darauf hat, wen man finanziell unterstützen möchte und was man eher meiden sollte.

Das ist wahre Politik, für die sich jeder "noch" frei entscheiden kann!

Zum Abschluss:

Die A-125 sind eine wahre Freude! Musik, Monitoring und Filmgenuss sind hervorragend!

Wie gesagt, für die individuelle Anpassung und dem Sound-Erlebnis, werde ich noch einen Bericht im Forum hinterlassen, da Soundempfinden immer subjektiv ist. Und diese Boxen liefern ausreichen Leistung/ Qualität für eine individuelle Anpassung.

Vielen Dank für den Blitzversand an das Logostik-Team.

Und ein riesengroßes Kompliment an die Entwickler und Techniker der A-125!!!

Für mich sind das wirklich kleine Wunderboxen :-)

Danke und schöne Grüße aus München!

C.Evers
Antwort:Vielen Dank für das tolle Feedback, das freut uns sehr Herr Evers. Grüße vom ganzen nuTeam und klingende Ostern.
01.04.2021
Max Hammerschmidt aus Heilsbronn schrieb:
Das lange Warten hat sich mehr als gelohnt. Seit jetzt zwei Tagen bin ich glücklicher und stolzer Besitzer der nuPro AS-3500 Soundbase. Die Sprachwiedergabetaste ist ganz große Klasse. Beim Tatort schauen muss ich jetzt nicht mehr mein Frau fragen „was hat er jetzt gesagt“ meistens hat sie das Genuschel auch nicht verstanden, aber jetzt ist alles gut, dank der „Voice+“Taste. Auch ist die Soundbase als kompakte Stereoanlage zum Musikhören hervorragend geeignet. Ich bin einfach begeistert und nutze jetzt lieber meine freie Zeit zum Musikhören, als lange Kommentare zu schreiben, ich kann die As-3500 nur weiter empfehlen. Allen Testberichten die ich gelesen habe, denen kann ich voll und ganz zustimmen.
Antwort:Lieber Herr Hammerschmidt, vielen Dank für das begeisterte Feedback, das freut uns wirklich sehr. Frohe Ostertage wünschen alle vom nuTeam.
01.04.2021
Martin Lammers aus Soest schrieb:
Liebes Nubert-Team, liebe Interessierte,

seit Mitte März bin ich stolzer und zufriedener Besitzer eines nuSub XW-1200. Ohne beschnüffelndes Probehören habe ich ihn bestellt und perfekt verpackt ins Haus geliefert bekommen. Im wahrsten Sinne des Wortes bin ich beeindruckt. Und na klar, die Räumlichkeiten sind für die Luftbewegung, die der XW-1200 leistet, völlig unterdimensioniert. Aber mit den Einstellmöglichkeiten schmettern abgrundtiefe Bässe ohne Dröhnen impulsstark durch die Wohnung. Mein gestecktes Ziel, Filme hautnah neu zu erleben und zu fühlen wurde mehr als übertroffen.
01.04.2021
R.Jahn aus Berlin schrieb:
Liebes Nubert Team,
Die AS-3500 ein wirklich sehr gelungenes Gesamtpaket.
Hier stimmt Preis / Leistung ,Klang einfach alles.
Mehr möchte ich dazu auch nicht schreiben

VIELEN DANK

R.JAHN
31.03.2021
Stefan N. aus Dernbach schrieb:
Liebes Team der NSF - und damit meine ich wirklich alle!

Auch wenn ich mich wiederholen sollte: Das was euch da mit der NuPro AS-3500 gelungen ist, verdient absolute Hochachtung!
Als in die Jahre kommender Hifi-Fan muss ich mir schweren Herzens eingestehen, dass die Hörfähigkeiten - zumindest in einigen Disziplinen - unbestreitbar nachlassen Cry . Diese fatale Erkenntinis verliert allerdings ihren Schrecken, wenn man mittels solch ausgeklügelter Produkte wie der AS-3500 Abhilfe schaffen kann. Lol
Die voice+ Funktion ist eine "Hommange" an Hörer wie mich und dafür danke ich euch ganz besonders!
Nicht unerwähnt will ich lassen, dass mir der Klang auch ohne all die elektronischen Helferlein bei jedweder musikalischen Stilrichtung ausgesprochen gut gefällt: Klar und sauber in den Höhen, gutes Tiefbassfundament, beachtlicher Maximalpegel und gute Ortungsschärfe.
Wirklich eine erstklassige Leistung!
Abgerundet wird das gute Bild durch all das "Drumherum" von der Verpackung über den Lieferservice und last but not least von der wiedermal überzeugenden, professionellen und freundlichen Beratung durch Herrn A. Siegle!
Daumen hoch und macht weiter so!

Ein zufriedener, langjähriger Kunde
31.03.2021
Markus aus Eislingen, Fils schrieb:
Nachdem eine ältere Box teilweise ausgefallen ist, wurde ich telefonisch perfekt und sehr zuvorkommend durch die Fehlersuche geführt.

Gößten Respekt vor der freundlichen und verständlichen Art der Erklärung, und der Ersatzteil Beratung.
30.03.2021
Daniel aus Hessen schrieb:
Sehr geehrtes Nubert-Team,

nachdem ich nun unzählige Berichte zu Aktivboxen vs. Passivboxen gelesen habe, nein studiert habe, mir unzählige Fremdwörter zu dem Thema habe erklären lassen, mir tausende gut gemeinte Kommentare aufgerufen habe (mal schlaue, mal naja), habe ich mich nach ganzen drei Jahren nun zum Kauf entschieden.

In einem Moment der Stille habe ich also dann auf den Bestellknopf gedrückt und das Paket der Nubert nuPro X-6000 RC in Auftrag gegeben.
Nicht zuletzt auch deswegen, weil es nun ja auch nicht gerade 3 EUR sind, die da zusammenkommen.

Die Boxen sind innerhalb von 3 Tagen angekommen, innerhalb von einer Stunde aufgestellt worden und nach ein paar Stunden der Akklimatisierung (sowohl die Boxen als auch ich) in Betrieb genommen worden.

Ich bin Laie, ich will Musik hören, sie fühlen und da so, dass sie nach Grönemeyer in den Bauch fährt. Ich will nicht ein Hebelchen drehen und schon gar nicht stundenlang die Höhen und Tieffen verstellen. Mit dieser Einstellung mein Fazit nach ein paar Tagen:
Ein bißchen muss ich dann doch wohl noch an den Höhen arbeiten...aber das Grinsen habe ich auch nach Stunden nicht aus dem Gesicht bekommen. Man was machen die Spaß, ehrlich, kraftvoll und einfach direkt in den Kopf.

Danke Nubert, saubere Arbeit bis dato.

Einziger Wehrmutstropfen, die Garantieverlängerung gegen Entgelt stört mich. Das hat immer was von, ich traue der eigenen Qualität auf Zeit nicht.

Viele Grüße
Daniel
Antwort:Hallo Daniel, danke für den netten Eintrag! Zur Garantieverlängerung: Wir wissen aus Erfahrung dass unsere Produkte länger halten, möchten die Garantieverlängerung aber fürs erste weiterhin optional anbieten. Sonst müssten wir die Kosten dafür (Lagerhaltung Ersatzteile und dergleichen) direkt auf den Produktpreis aufschlagen. Dass wir in Zusammenarbeit mit unseren Versicherungspartnern so günstige Verlängerungen anbieten können - vergleichen Sie die Preise gerne mal mit anderen Anbietern -, haben wir unseren geringen Reklamationsquoten zu verdanken. Wenn es mal ein Problem gibt, hilft unsere Hotline gerne weiter! Jetzt aber viel Spaß mit Ihren neuen nuPros! Ihr Nubert Team
Seite: 1 von 225